Navigation

Überschreibregeln für das Service Desk

Sie möchten Ihren Endbenutzern und Analysten nur ein, maximal zwei, Standard-URLs für den Zugang zum Service Desk zur Verfügung stellen, ohne dass der Benutzer die vollständige URL kennen muss, unter der das Service Desk zu finden ist? Vollständige URLS wären beispielsweise:
http://support.company.com/ServiceDesk.WebAccess oder http://support.company.com/ServiceDesk.SelfService

Stattdessen sollen Ihre Endbenutzer und Analysten lediglich die Adressen http://support.company.com oder http://servicedesk.company.com ansteuern, der Rest sollte durch den IIS erledigt werden?

Lesen Sie hier, wie Sie diese Einstellungen vornehmen können!

Fernsteuerung unter Windows PE

Während die Fernsteuerung von verwalteten Geräten unter einem vollständigen Windows Betriebssystem mit installiertem LANDESK Agent problemlos möglich ist, lassen sich Geräte im Windows PE Modus nicht fernsteuern.

Warum ist das so?

Grund hierfür ist der konfigurierbare Status der Geräte in der LANDESK Management Konsole, der die Option für die Fernsteuerung nur dann anbietet, wenn das ausgewählte Gerät als fernsteuerbar erkannt wird. Diese Erkennungsroutine funktioniert nicht unter Windows PE und damit ist der Menüeintrag "Remotesteuerung" inaktiv.

Abhilfe schafft hierbei die Konfiguration des Agentenstatus (Konfigurieren – Optionen für den Agentenstatus). Dabei muss bei der Option "Agentenstatus erfassen" die Auswahl "Niemals" getroffen werden. Mit dieser Konfiguration ist der Menüeintrag "Remotesteuerung" wieder aktiviert.